Das Prüfungssytem – Wie laufen die Klausuren ab?

Das Prüfungssytem – Wie laufen die Klausuren ab?

Wann finden die Prüfungen statt und wie viel Versuche gibt es?

An allen medizinischen Universitäten in Bulgarien hat man pro Studienjahr zwei Klausurenphasen. Die erste findet im Winter (Januar/Februar) am Ende des Semesters statt und die zweite „Session“ im Sommer (Juni/Juli). In der Regel sind die Prüfungen über einen Zeitraum von vier Wochen verteilt, je nach Umfang kann die Phase kürzer oder länger sein. In der Sommerphase gibt es für jede Prüfung zwei Versuche, danach hat man noch die Möglichkeit im September (zu Beginn des neuen Semesters) am dritten Nachschreibetermin teilzunehmen („Liquidation session“). Falls man noch Prüfungen von Januar nachholen muss, kann man diese nur im September schreiben. Für jede Prüfung hat man drei Versuche, d.h. Für die Fächer im Januar gibt es im September/Oktober dann zwei Versuche.

Je nach dem um welches Fach es sich handelt, ob es ein vorklinisch oder klinisches Fach ist und ob es ein rein theoretisches oder praktisches Fach ist, sind die Prüfungen unterschiedlich aufgebaut.

Insgesamt sind die Prüfungen trotzdem fast immer gleich strukturiert.

Wie sind die Prüfungen aufgebaut?

  1. Multiple – Choice Test: Meistens ist zu Beginn jeder Prüfung ein MCQ Test, für den man zwischen einer halben Stunde bis zu einer Stunde Zeit hat (je nach Umfang). Viele Facher gehen hierbei nach dem Ausschlussprinzip, d.h. Man muss den Test mit einer bestimmten Prozentzahl (50% – 70%) bestehen um am nächsten Part teilzunehmen.
  2. Essay schreiben: Aus dem gesamten Syllabus wird eine oder zwei Fragen per Losprinzip gezogen, das Thema muss man dann schriftlich ausführen. In der Regel hat man hier hierfür zwischen einer und anderthalb Stunden Zeit. Nach Abgabe wird der schriftliche Teil umgehend kontrolliert, in der Zwischenzeit hat man eine Pause bis man wieder aufgerufen wird.
  3. Mündliche Prüfung: Im mündlichen Teil kann sozusagen alles was prüfungsrelevant ist abgefragt werden. Die meisten Professoren beziehen sich jedoch auf das geschriebene Essay oder man muss nochmal ein neues Thema, dass im Syllabus vorkommt, ziehen. Der letzte Part in jeder Prüfung wird vom zuständigen Professor des Fachs geleitet, die ersten zwei von den Lehrern aus den Seminaren.

Noch am selben Tag der Prüfung erhält man sein Ergebnis. Direkt nach der mündlichen Prüfung erfährt man, ob man bestanden oder nicht bestanden hat und mit welcher Note. Die Abschlussnote wird in das Studentenbuch eingetragen, welches man zu jeder Prüfung mitnehmen muss!

Wichtig: Das Notensystem in Bulgarien ist umgekehrt gegenüber dem deutschen aufgebaut. 6 (exzellent) ist die Bestnote, 5 (sehr gut), 4 (gut), 3 (ausreichend) und 2 (schlecht) bedeutet durchgefallen.

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.